Arzt zieht COVID-19 Impfstoff in eine Spritze, im Hintergrund wartet eine Patientin auf die Impfung

Impfstoffe

Lesedauer:3 Minuten:

Welche Impfstoffe gegen die COVID-19-Erkrankung sind in Europa / Deutschland zugelassen?

Weltweit wurden von mehreren Unternehmen Impfstoffe entwickelt oder befinden sich in der Entwicklung. In Europa / Deutschland wurden die ersten Impfstoffe Ende des Jahres 2020 zugelassen.
Die Zulassung von Impfstoffen nach strengsten Kriterien ist die Voraussetzung für eine Verabreichung. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) gewährleistet die wissenschaftliche Evaluierung, Überwachung und Sicherheitsüberprüfung von Arzneimitteln in der Europäischen Union. Folgende Impfstoffe sind in Europa zugelassen:

  • Comirnaty® / Hersteller: BioNTech/Pfizer
  • Spikevax® / Hersteller: Moderna
  • Vaxzevria® / Hersteller: AstraZeneca
  • Janssen® / Hersteller: Johnson&Johnson


Aktualisierungen und weitere Informationen zu den Impfstoffen finden Sie auf der Webseite des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI)Öffnet sich in einem neuen Fenster

In Deutschland gibt die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut Empfehlungen zur Impfung der von der EMA zugelassenen Impfstoffe. Das Land Hessen orientiert sich in der Umsetzung seiner Impfstrategie an den Empfehlungen der STIKO.

(Stand 30.08.2021)

Was empfiehlt die Ständige Impfkommission, STIKO, zu Altersgruppen und Impfabständen?

Die STIKO empfiehlt folgendes Impfschema bei COVID-19 Impfungen:

Impfstoff (Firma) Empfohlene Altersgruppe Empfohlener Impfabstand
Comirnaty (BioNTech/Pfizer) Ab 12 Jahre 3-6 Wochen
Spikevax (Moderna) Ab 12 Jahre 4-6 Wochen
Vaxzevria (AstraZeneca) Ab 60 Jahre 9-12 Wochen
Heterologes Impfschema = Kombinationsimpfung (Vaxzevria/mRNA-Impfstoff) Alle erstmalig mit Vaxzevria geimpften Personen, unabhängig vom Alter ab 4 Wochen
Janssen (Johnson&Johnson) Ab 60 Jahre -

Aktuelle Infos unter dem Stichwort „Durchführung der COVID-19-Impfung“ und der Frage „Impfschema“ finden Sie hierÖffnet sich in einem neuen Fenster.

Eine vollständige Impfung bedeutet bei den meisten Impfstoffen eine erste und eine zweite Impfung. Warum ist die zweite Impfung so wichtig?

Die höchste Wirksamkeit wird in der Regel 14 Tage nach der zweiten Impfung (BioNTech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca) beziehungsweise nach der einmaligen Impfung (Johnson & Johnson) erreicht. Dies trifft insbesondere für die Wirksamkeit gegen Virus-Varianten zu.

Auch nach einer vervollständigten Impfserie sind Ansteckungen und Übertragungen des Virus weiter möglich und Hygieneregeln müssen beachtet werden.

(Stand 30.08.2021)

Die FAQs haben keine Rechtsverbindlichkeit.