Hände mit Seife waschen

Noroviren

Lesedauer:2 Minuten:

Noroviren sind die häufigste Ursache von akuten Brechdurchfällen Gastroenteritis) mit typischem Krankheitsbild, sind sehr ansteckend und weltweit verbreitet.

Gemeinschaftseinrichtungen betroffen

Besonders in Gemeinschaftseinrichtungen, wie Kindertagesstätten, Schulen oder Pflegeheimen kommt es überwiegend in den Wintermonaten zu Gastroenteritis-Ausbrüchen durch Noroviren.

In Krankenhäusern sind Noroviren die häufigsten Erreger von nosokomialen Ausbrüchen und verursachen hier allein 74 % aller Ausbrüche.

Neuinfektion möglich

Eine Neuinfektion mit Noroviren ist nach wenigen Wochen wieder möglich, da die Erkrankung keine dauerhafte Immunität hinterlässt. Ebenso existiert keine Impfung.

Es handelt sich nach dem Infektionsschutzgesetz um eine meldepflichtige Infektionserkrankung (§6, §7, §8 IfSG).

Bei Ausbrüchen durch Noroviren sind besondere Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen umzusetzen sowie Regelungen des Infektionsschutzgesetzes zu beachten.

Links: