Ambulante Krebsberatungsstellen

Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2021 endet am 13.12.2021.

Die hessischen ambulanten Krebsberatungsstellen ermöglichen hessischen Bürgerinnen und Bürgern, die als Erkrankte oder Angehörige von einer Krebserkrankung betroffen sind, den Zugang zu wohnortnaher, niedrigschwelliger, d.h. kurzfristig verfügbarer und kostenfreier, qualitativ hochwertiger und qualitätsgesicherter ambulanter psychosozialer Krebsberatung.

Der Deutsche Bundestag hat am 11. Juni 2021 mit der Verabschiedung des Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetzes (GVWG) und Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 11. Juli 2021, § 65 e SGB V geändert, um künftig eine ausreichende und nachhaltige Finanzierung der ambulanten Krebsberatungsstellen sicherzustellen.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration beteiligt sich anteilig an der Finanzierung der ambulanten Krebsberatungsstellen. Einzelheiten entnehmen Sie gern dem Förderaufruf. Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2021 endet am 13.12.2021.

Für Fragen stehen Ihnen Frau Dr. Lang (renate.lang@hsm.hessen.de, Tel. 0611 – 3219 3420) sowie Frau Cholewik (gabriele.cholewik@hsm.hessen.de, Tel. 0611 – 3219 3266) zur Verfügung.