ZIP Hessen

Während die Zahl der Patienten und der Pflegebedürftigen in Hessen steigt und der Fachkräftemangel vielerorts spürbar wird, wird die Attraktivität der Pflege- und Gesundheitsberufe durch vielerlei Maßnahmen von der Hessischen Landesregierung erhöht. Zur Deckung des Fachkräftebedarfs in der Pflege, geht der Blick ergänzend zum inländischen Fachkräftepotential auch ins Ausland. Die Hessische Landesregierung setzt deswegen im Rahmen ihrer Fachkräfteoffensive neben der intensiven Ausbildung und der systematischen Weiterqualifizierung heimischer Fachkräfte auch auf die Anwerbung und nachhaltige Integration internationaler Fachkräfte. Zur Unterstützung der Fachkräftesicherung in Hessen startete am 13. Juni 2018 das neue Angebot des Landes, das sektorenübergreifende Zentrum zur Anwerbung und nachhaltigen Integration internationaler Pflege- und Gesundheitsfachkräfte (ZIP Hessen).

ZIP Hessen unterstützt hessische Arbeitgeber

Das ZIP Hessen wirbt selbst nicht an, sondern berät und unterstützt hessische Pflege- und Gesundheitseinrichtungen bei dem Finden, Binden, Integrieren und Halten internationaler Pflege- und Gesundheitsfachkräfte unter Berücksichtigung unterschiedlicher Tätigkeitsfelder in der Altenpflege und im Krankenhaus -Bereich sowohl in urbanen als auch in ländlichen Regionen. Es ist Teil umfangreicher Maßnahmen des Landes Hessen zur Deckung des Fachkräftebedarfes in Hessen.

Hessische ambulante, teilstationäre und stationäre Pflegeeinrichtungen sowie Krankenhäuser, die an der Beschäftigung internationaler Fachkräfte interessiert sind, haben mit dem ZIP Hessen eine zentrale Anlauf-, Beratungs- und Servicestelle. An den Standorten Wiesbaden und Alsfeld und bei Bedarf vor Ort bei den Arbeitgebern erhalten interessierte Pflege- und Gesundheitseinrichtungen individuell und bedarfsorientiert Information, Orientierung, Beratung, Vernetzung und Kontaktvermittlung. Dabei geht es beispielsweise um Praxistipps für die Auswahl eines kompetenten Anwerbepartners und die Information über die Abläufe und Voraussetzungen der Anerkennung internationaler Berufsabschlüsse. ZIP Hessen verknüpft die Informations- und Beratungsangebote vieler bereits bestehender Einrichtungen, Organisationen und Behörden und fungiert im Gesamtprozess als Lotse. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf einer nachhaltigen fachlichen, betrieblichen und sozialen Integration der Fachkräfte in Beruf und Gesellschaft, damit diese möglichst langfristig in Hessen bleiben. Das ZIP Hessen sorgt außerdem mit regelmäßigen Dialogzirkeln für einen Austausch zwischen und mit den Arbeitgebern, Wissenstransfer und Vernetzung. Ergänzt wird das Ganze durch die Informationsplattform www.zip-hessen.de mit praktischen Informationen und Integrationsbeispielen.

Kontakt

Christiane Berg
ZIP Leitung & Beratung
0611 - 950104-40
christiane.berg@zip-hessen.de

ZIP HESSEN FACHFORUM 2019

Unter dem Motto „Fachkräftesicherung im Zeitalter der Vielfalt: Nachhaltige Integration internationaler Pflege- & Gesundheitsfachkräfte“ und unter Beteiligung des Hessischen Sozial- und Integrationsministers Kai Klose veranstaltet das ZIP Hessen am 13. November 2019 mit Impulsvorträgen und Workshops zu den Themen Anwerbung, Anerkennung und nachhaltige Integration sein erstes Fachforum.

Schließen