Förderung von Kindertagespflege durch das Land

156019069.jpg

Eine Frau fängt ein Mädchen auf, das auf einem Spielplatz rutscht
© Thinkstockphotos

Die Kindertagespflege soll ein qualitativ hochwertiges und zugleich bezahlbares Angebot für Eltern sein, für das sie sich zum Wohle ihrer Kinder entscheiden. Deshalb unterstützt das Land Hessen die Kindertagespflege auf vielfältige Weise:

  • Die Hessische Landesregierung fördert die Betreuung von Kindern in Tagespflege. Nach Inkrafttreten des Hessischen Kinderförderungsgesetzes am 1. Januar 2014 ist diese Förderung im Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) geregelt.
    Für die Förderung der Tagespflege (§ 32a HKJGB) werden jährliche Pauschalen pro Kind in Abhängigkeit vom Alter und der Betreuungszeit an die Jugendämter gezahlt. Diese leiten die Mittel dann an Tagespflegeperson weiter. Voraussetzung ist, dass die Tagespflegeperson über eine Pflegeerlaubnis und die nötige Qualifikation verfügt.
    Die Landesförderung an die Jugendämter für jedes am Stichtag 1.3. in öffentlich geförderter Tagespflege betreute Kind beträgt:
Betreuungszeit in h/Woche 0 – 25 h 25 – 35 h > 35 h
Pro-Kind-Pauschale U3 1.200 € 2.400 € 3.000 €
Pro-Kind-Pauschale Kinder im Kindergartenalter 160 € 190 € 220 €
Pro-Kind-Pauschale Schulkinder 140 € 160 € 190 €


Informationen hierzu sind beim Jugendamt des Landkreises oder der Stadt erhältlich.

  • Das Land Hessen fördert derzeit hessenweit mehr als 100 Fachdienste und Maßnahmen zur Gewinnung, Vermittlung, Beratung und Qualifizierung von Tagespflegepersonen. Neben den in den hessischen Jugendämtern angesiedelten Fachdiensten für Kindertagespflege werden somit auch regional tätige Vereine, Mütterzentren usw. gefördert. Sie beraten sowohl Eltern als auch Tagespflegepersonen, bieten Kurse an, begleiten Eltern und Tagespflegepersonen kontinuierlich u.v.m.. Kurzum: Sie stehen Eltern und Tagespflegepersonen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite.
     
  • Das Land Hessen fördert seit 1995 die Landesservicestelle "Hessisches Kindertagespflegebüro“ (HKTB) in Maintal. Das HKTB ist ein wichtiger, kompetenter und zuverlässiger Partner, der sich um den Auf- und Ausbau quantitativer und qualitativer Strukturen in der Kindertagespflege in Hessen kümmert. Neben der Beratung von öffentlichen und freien Trägern in der Kindertagespflege begleitet es Projekte des Landes und kümmert sich um die Qualifizierung und Vernetzung der mit Vermittlung, Beratung und Fortbildung befassten Fachkräfte.
    Weitere Informationen sind dem Internet-Auftritt des Hessischen Kindertagespflegebüros zu entnehmen.
     
  • Die Kindertagespflege ist Bildungs- und Lernort im Sinne des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes für Kinder von 0 bis 10 Jahren. Tagespflegepersonen sind mithin Fachkräfte, die wie andere pädagogische Fachkräfte auch an den Modulen zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan teilnehmen können.
Schließen