Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Themen
HePAS II
Perspektivprogramm zur Verbesserung der Eingliederungschancen
Das HePAS II bietet unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten für die Verbesserung der Chancen von schwerbehinderten Menschen auf dem Arbeitsmarkt.
Aktionsplan
Gemeinsam selbstbestimmt leben
Das Hessische Kabinett hat den Aktionsplan zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen (UN) über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verabschiedet.
Logo „Gemeinsam selbstbestimmt leben“
Gleichberechtigte Teilhabe
Hessen ist mit dem Behindertengleichstellungsgesetz einen weiteren großen Schritt zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an allen gesellschaftlichen Bereichen gegangen.
Frau sitzt im Rollstuhl am Computer
Teilhabe von Menschen
Das Hessische Koordinationsbüro für Frauen mit Behinderung und das Hessische Netzwerk für Frauen mit Behinderung werden besonders durch das Land unterstützt.
Junger Mann mit Down-Syndrom bei der Arbeit
Beschäftigung und Integration
Bewerben Sie sich für den Landespreis für die beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen.
Logo "einfach machen"
Mehr Ausbildung und Beschäftigung
Inklusion bedeutet, dass Menschen mit und ohne Behinderungen von Anfang an in allen Lebensbereichen selbstbestimmt leben und zusammenleben.
Pictogramm Behinderungen
Handlungsorientierung für Arztbesuche
Hinweise und Ratschläge für medizinische und therapeutische Praxen zum Umgang mit Menschen, die unterschiedliche Behinderungen aufweisen, gibt eine Handlungsorientierung des Sozialministeriums.
Frühförderung
Kinder mit Behinderungen
Frühförderung ist ein freiwilliges Angebot von Hilfen für alle Kinder im Vorschulalter, die behindert oder von Behinderung bedroht sind, und andere Bezugspersonen im Lebensumfeld des Kindes.
Fachbericht Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung
Wohnformen für Menschen mit Behinderungen
Der vorliegende Bericht zum Betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderungen enthält Daten zu stationären, teilstationären und ambulanten Leistungen.
Logo der Stiftung Anerkennung und Hilfe
Hilfesystem für ehemalige Betroffene
Menschen, die als Kinder oder Jugendliche in den Jahren 1949 bis 1975 (Bundesrepublik Deutschland) bzw. 1949 bis 1990 (DDR) in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder in stationären psychiatrischen Einrichtungen untergebracht waren und dort Leid und Unrecht erfahren haben, sollen Unterstützung erhalten.