Information und Bildung

Informiert älter werden

fotolia_1641504_l.jpg

Seniorin blickt in die Kamera
© absolut / Fotolia.com

Bildung ist ein zentrales Gut unserer Gesellschaft und ist auch ein wichtiger Bestandteil im Alter. So ist es auch im fortgeschrittenen Alter möglich, zu lernen und sich neue Kenntnisse anzueignen. Dies kann auf unterschiedlichen Wegen passieren, beispielsweise über die Beratung durch Fachpersonen oder indem Sie sich relevante Informationen selbst suchen – im Internet.

Informiert älter werden:

Seniorenbüros und Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros

In den Seniorenbüros bieten Haupt- und Ehrenamtliche Information, Beratung und Vermittlung für Menschen ab 50 Jahren an. Die Seniorenbüros arbeiten auf lokaler Ebene und fördern unter anderem bürgerschaftliches Engagement in der nachberuflichen Phase und soziale Teilhabe. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros (BaS) ist ein Zusammenschluss der Träger von Seniorenbüros - bundesweit. Die BaS informiert und berät Seniorenbüros und andere Organisationen z. B. zu Seniorenarbeit und Engagement, legt Qualitätskriterien für ihre Mitglieder fest und arbeitet mit anderen Organisationen, beispielsweise der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.), zusammen.

Pflegestützpunkte

In den Pflegestützpunkten erhalten Bürgerinnen und Bürger wohnortnah umfassende und unabhängige Informationen und Beratung zu Themen der Pflege. In Hessen gibt es in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt einen Pflegestützpunkt. Die genauen Standorte der Pflegestützpunkte finden Sie auf http://www.adressen-in-hessen.de.

Modellprojekt CARE Guides – Interkulturelle Pflegelotsen

Um Menschen mit Migrationshintergrund den Zugang zum Hilfe- und Unterstützungssystem zu erleichtern, erprobt berami berufliche Integration e.V. in einem vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und den Pflegekassen finanzierten Modellprojekt CARE Guides – Interkulturelle Pflegelotsen. Das Ziel des Projektes ist es, Menschen mit eigener Migrationserfahrung als „Guides“ zu gewinnen und sie zu interkulturellen Pflegelotsen zu qualifizieren. Die Guides sollen bei Menschen mit Migrationshintergrund dabei unterstützen, Hemmschwellen und Versorgungsbarrieren zu überwinden und so den Zugang zum Hilfe- und Unterstützungssystem zu erleichtern. Ziel ist auch, die Zusammenarbeit zwischen Migrationsorganisationen und Akteuren der Altenhilfe zu stärken.

Modellprojekt Besuchs- und Begleitungsdienst für ältere, pflegebedürftige und alleinstehende Menschen

In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden leben ca.17.500 Menschen über 65 Jahre alleine und sind potenziell vom Thema Einsamkeit bedroht. Einsamkeit wirkt sich negativ auf die psychische und physische Gesundheit der Betroffenen aus. Oft ist die Folge eine höhere Pflegebedürftigkeit. Die Tendenz ist im Zuge des demografischen Wandels steigend. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration zusammen mit den Pflegekassen das Modellprojekt „Besuchs- und Begleitungsdienst für ältere, pflegebedürftige und alleinstehende Menschen“ in Wiesbaden gestartet. Das Projekt richtet sich explizit an die Gruppe der allein stehenden Menschen und wird vom Malteser Hilfsdienst e. V. durchgeführt. Herzstück ist der ehrenamtliche Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser. Ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden soll unterstützt und eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. Mit dem Modellprojekt wird erprobt, wie das bestehende Angebot weiterentwickelt und so an die veränderten und gestiegenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Im Fokus steht die Steuerung, die Planung und die Vernetzung mit anderen Akteuren.

BAGSO-Broschüre: Neugierig bleiben! Bildung und Lernen im Alter

Immer neue Entwicklungen verändern unsere Umwelt. Oft genug haben Menschen das Gefühl, nicht mehr mitzukommen. Die Broschüre der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.) gibt einen Überblick darüber wie und wo Lernen im Alter möglich ist und damit einen Beitrag zur Orientierung und Teilhabe am sozialen Leben leistet.

Digital Kompass

Der Digital Kompass bietet Informationen, Austausch und Materialien für Fachpersonal und Privatpersonen, die ältere Menschen beim Zugang und im Umgang mit dem Internet unterstützen.

Wissensdurstig.de

Das Internetportal wissendurstig.de der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. ) bietet interessierten Seniorinnen und Senioren und Bildungsanbietern Informationen, Tipps und Materialien rund um das Thema Bildung im Alter und Digitalisierung.

Schließen