Themen
Jugendliche
Mitverantwortung und Engagement
Die Entwicklung junger Menschen und deren Förderung steht im Mittelpunkt der Jugendarbeit. Angebote der Jugendarbeit sollen von den Jugendlichen mitbestimmt und mitgestaltet werden.
Drei Kinder in einem Zelt
Kinderrechte und Partizipation
Das Hessische Sozialministerium kümmert sich um die Anliegen der Kinder. Grundlage sind die Kinderrechte, wie sie unter anderem in dem „Übereinkommen über die Rechte des Kindes“, der UN-Kinderrechtskonvention, festgeschrieben sind.
Jugendliche stehen im Kreis und halten Hände übereinander
Förderung von Jugendlichen
Jugendhilfe hat den gesellschaftlichen Auftrag, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten zu fördern, sie vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen und Eltern bei der Erziehung zu unterstützen.
Kind
Kinder und Jugendliche schützen
Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu fördern, ist eine der zentralen Aufgaben von Eltern. Um Eltern zu unterstützen, existiert ein differenziertes Angebot außerhalb der Familie.
Juleica
Eine Karte, die sich lohnt
Die Jugendleiter/innen-Card (Juleica) ist ein amtliches Ausweisdokument, das ihre Besitzerin/ ihren Besitzer als Jugendleiterin/Jugendleiter ausweist. Sie soll ehrenamtlich-freiwilliges Engagement stärken.
Logo „Aktiv in Hessen“ - HSM
Gesellschaftliches Engagement
Die Freiwilligen arbeiten in Krankenhäusern, Altenheimen und anderen sozialen wie auch in kulturellen und sportlichen Einrichtungen. Während des Freiwilligendienstes besuchen sie Seminare zur Weiterbildung und zum persönlichen Erfahrungsaustausch.
Logo Kiss
Überprüfung des Sprachstands
Das Kinder-Sprachscreening "KiSS" erfasst den Sprachstand von 4 bis 4½-jährigen Kindern in Hessischen Kindertagesstätten und bildet eine fachgerechte Grundlage für eine frühzeitige sprachliche Förderung.
Untersuchung beim Arzt
Verpflichtende Früherkennung (U1 bis U9)
Seit 1. Januar 2008 sind alle Eltern in Hessen verpflichtet, ihre Kinder in vorgegebenen Rhythmen zu den Vorsorgeuntersuchungen zu bringen. Dabei handelt es sich um die von den Krankenkassen finanzierten Vorsorgeuntersuchungen (U1 bis U9).