Hautkrebs

180876252.jpg

Ein Rücken mit Sonnenbrand und einer Sonne aus Sonnencreme
© Thinkstockphotos

Die Sommermonate stehen im Zeichen der Hautkrebsprävention. In den Sommermonaten 2012 hat das Projekt „Schatten, Shirt und Sonnencreme“ auf das zunehmende Hautkrebsrisiko aufmerksam gemacht. Ziel war und ist es Kinder, Jugendliche, aber auch ihre Eltern für das Thema UV-Schutz zu sensibilisieren. Zielgruppe der Kampagne waren zunächst Kinder und Jugendliche, denn die meisten Hautschäden entstehen bereits in jungen Jahren.

Das Pilotprojekt wurde in Marburger Schulen und Kindergärten umgesetzt. Mit Spiel und Spaß wurden die Kinder und Jugendlichen über den richtigen Umgang mit der Sonne informiert und sensibilisiert. Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter haben gemeinsam mit Dermatologen die Schulen aufgesucht und das richtige Eincremen mit Sonnenschutzmitteln wurde geübt und mit Hilfe von UV-Geräten kontrolliert.

Das Projekt wird auch im Jahr 2013 an Schulen und Kindergärten in den Kommunen Limburg/Weilburg und Kassel durchgeführt.
Nicht nur Kinder halten sich häufig unter freiem Himmel auf, sondern auch Menschen, die im Freien Sport treiben, sogenannte „Outdoor-Sportler, sind von der gefährlichen Sonnenstrahlung stärker betroffen. Die meisten Sportler wissen zu wenig über diese Gefahren und wie man sich schützen kann. Daher hat sich das Hessische Sozialministerium gemeinsam mit dem Landessportbund Hessen entschlossen das Projekt „Schatten, Shirt und Sonnencreme“ auch für die Zielgruppe der Sportlerinnen und Sportler durchzuführen. Die Kampagne macht im Lauf des Jahres auf 13 Sport-Events halt, um Aufklärung zu schaffen. Fünf hessische Spitzensportler bekennen zudem Haut für den Sonnenschutz und helfen zu verstehen wie viel Sonne man verträgt. Hessische Sportvereine können zudem ein Materialpaket zum Thema Sonnenschutz bestellen.

An verschiedenen Sportereignissen in ganz Hessen ist ein Informationsstand der Aktion zu Gast.

Die Aktionen „Schatten, Shirt und Sonnencreme“ an Schulen und Kindergärten  werden von der hessischen Krebsgesellschaft, der Knappschaft Bahn See (Limburg/Weilburg) und der DAK (Kassel) getragen und zusammen mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration organisiert.

„Schatten, Shirt und Sonnencreme – Sportler gegen Krebs“ wird von der Hessischen Krebsgesellschaft, der Stiftung Leben mit Krebs, der Techniker Krankenkasse, dem Landessportbund Hessen und dem Ministerium für Soziales und Integration getragen.