Startseite Informationen gemäß Artikel 13 Abs. 1 und 2 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) aufgrund der Erhebung personenbezogener Daten
POC-ANTIGEN-TESTS

Informationen gemäß Artikel 13 Abs. 1 und 2 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) aufgrund der Erhebung personenbezogener Daten

In Zusammenhang mit Feststellung der Menge an PoC-Antigen-Tests nach § 6 Abs. 3 Coronavirus-Testverordnung werden bei Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu nachstehenden Datenschutzhinweise und die Datenschutzhinweise für das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Datenerhebung ist das:
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Sonnenberger Straße 2/2a
65193 Wiesbaden
+49 611 3219-0
presse@hsm.hessen.de
https://soziales.hessen.de/

2. Datenschutzbeauftragter

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Datenschutzbeauftragter
Sonnenberger Straße 2/2a
65193 Wiesbaden
+49 611 3219-0
datenschutz@hsm.hessen.de

3. Erhebung personenbezogener Daten, Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Folgende personenbezogene Daten werden erhoben:
Name/n der Ansprechpartner*innen für Antrag und ggf.Testkonzept
Berufliche E-Mail Adresse/n der Ansprechpartner*innen
Berufliche Telefonnummer/n der Ansprechpartner*innen

Wenn Sie uns Daten zu Ihrer Person im Rahmen der Feststellung der Menge an PoC-Antigen-Tests nach § 6 Abs. 3 Coronavirus-Testverordnung zur Verfügung stellen, verwenden wir diese Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben ausschließlich zu dem Zweck, zu dem Sie uns diese Daten übermitteln. Die Daten werden nur für die Bearbeitung Ihres Anliegens von den fachlich zuständigen Personen verwendet.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nur durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

5. Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht.

6. Dauer der Speicherung

Nach abschließender Bearbeitung Ihres Anliegens werden Ihre Daten nach einer Frist von einem Jahr gelöscht.

7. Betroffenenrechte

Bei Erhebung personenbezogener Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe, beim Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Beschwerde einzulegen.
Diesen können Sie unter folgender Anschrift erreichen:
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
Telefon: 0611 1408-0
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

9. Nutzungsdaten

Das Internetangebot wird von der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung (www.hzd.hessen.de) als technischem Dienstleister in unserem Auftrag und nach unseren Vorgaben vorgehalten. Sie erhebt Daten über jeden Zugriff auf den Online-Service (Logfiles) im technisch notwendigen Umfang. Zu diesen Zugriffsdaten gehören:

IP-Adresse,
Session-ID,
Name der abgerufenen Webseite,
Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs,
Übertragene Datenmenge,
Meldung über erfolgreichen Abruf,
Browserstyp nebst Version,
Referrer URL

Aus Gründen der Datensicherheit, also um unerlaubte Zugriffe aufklären oder Missbrauch der Internetseite verhindern zu können, wird die vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners erfasst, gespeichert und 7 Tage nach dem Ende des Zugriffs automatisch gelöscht. Die restlichen Zugriffsdaten werden in anonymisierter Form 31 Tage aufgehoben. Ein Drittstaatentransfer, eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritten oder an eine internationale Organisation findet nicht statt. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

Allgemeines zum Thema Datenschutz ist auf den Internetseiten des Hessischen Datenschutzbeauftragten zu finden: www.datenschutz.hessen.de.

Schließen