Gleichgeschlechtliche Lebensweisen

gleichgeschlechtliche_lebensweisen.jpg

Logo Gleichgeschlechtliche Lebensweisen
© HMSI

Homosexualität ist trotz zunehmender Akzeptanz nach wie vor ein stark tabuisiertes Thema bzw. eine tabuisierte Lebenswelt. Dies gilt insbesondere für Jugendliche sowie für ältere Lesben und Schwule. Homosexualität ist nicht, wie vielfach angenommen wird, nur eine Spielart der Sexualität, sondern eine grundlegende Frage der Identität, die gemeinhin nicht offen und selbstverständlich gelebt werden kann, sondern immer wieder mit tief verwurzelten Vorurteilen, Aversionen und Aggressionen konfrontiert wird. Besonders in der Phase des so genannten Coming Out befürchten - und z.T. erleben - Homosexuelle vielfach Ablehnung, Ausgrenzung und Diskriminierung durch das soziale Umfeld.

Die Hessische Landesregierung wendet sich gegen jede Form von Diskriminierung.

Sie verfolgt das Ziel, durch verschiedene Maßnahmen einen nachhaltigen Beitrag gegen Diskriminierung und für konkrete Verbesserungen der Lebenssituation homosexueller Frauen und Männer zu leisten, und versucht, dauerhafte Grundlagen für ein vorurteils- und diskriminierungsfreies Miteinander zu legen. Dabei geht es vor allem darum, Sensibilität für die Unterschiedlichkeit der Lebensweisen zu entwickeln und zu befördern.