Childhood-Haus

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration etabliert ein erstes Childhood-Haus an der medizinischen Kinderschutzambulanz des Universitätsklinikums Frankfurt. Die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, die von Gewalt, Vernachlässigung oder sexualisierter Gewalt betroffenen sind, werden in dieser ambulanten Kinderschutzeinrichtung zentral in den Blick genommen und Retraumatisierungen werden vermieden. Die multiprofessionellen Akteure aus Medizin, Psychologie, Jugendamt, Polizei und Justiz kommen in den Räumlichkeiten, die speziell an den Bedürfnissen traumatisierter junger Menschen orientiert eingerichtet werden, „zum Kind“. Betroffenen Kindern und Jugendlichen werden viele belastende Wege erspart und Mehrfachuntersuchungen und Vernehmungen sollen so möglichst vermieden werden.

Eine speziell geschulte koordinierende Fachkraft begleitet die betroffenen Kinder und Jugendlichen durch alle Abläufe im Childhood-Haus und achtet stets auf die Wahrung der Rechte und Bedürfnisse der jungen Menschen. Ein Herzstück des Childhood-Hauses ist die spezielle Ausstattung mit Räumlichkeiten und Technik für die gerichtsfeste traumasensible audiovisuelle Vernehmung kindlicher Opferzeugen durch Polizei und Justiz. Der Gang zu Gericht und eine mögliche Begegnung mit der schädigenden Person kann so vermieden werden.

Die kindgerechte Trauma-sensible Ausstattung und die besondere qualifizierte Begleitung soll den Kindern und Jugendlichen das Sprechen über das Geschehen erleichtern. Ein Qualitätsmerkmal dieses multiprofessionellen Kinderschutzangebotes ist die Konzept-bezogene Qualifizierung der Fachkräfte aller Professionen, die im Childhood-Haus „zum Kind kommen“. Diese sind in besonderer Weise im Umgang mit traumatisierten jungen Menschen ausgebildet und agieren koordiniert.

Das Childhood-Haus Frankfurt wird am 20. November 2023 eröffnet. Gerahmt wird die Eröffnung von einer korrespondierenden Fachtagung zum multiprofessionellen Kinderschutz am Beispiel des Konzeptes Childhood-Haus, die am 27. November 2023 in Frankfurt stattfinden wird.  

Das Childhood-Haus Frankfurt ist ein gemeinsames Projekt des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration, des Universitätsklinikums Frankfurt und der World Childhood Foundation. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Hessische Ministerium der Justiz und das Hessische Ministerium für Inneres und für Sport fungieren als Partner in der Etablierung des Childhood-Hauses Frankfurt.

Schlagworte zum Thema