Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Land Hessen schreibt 9. Hessischen Gesundheitspreis aus

Bereits zum neunten Mal schreibt die Hessische Landesregierung den Hessischen Gesundheitspreis aus. Das Thema lautet diesmal: „Neue Wege der Gesundheitsförderung und Prävention in Zeiten der Corona-Pandemie“. Bewerbungen können bis zum 30. September eingereicht werden. Der erste Platz ist mit 7.500 Euro, der zweite Platz mit 5.000 Euro und der dritte Platz mit 2.500 Euro dotiert. Bewerben können sich sowohl kleinere als auch größere Projekte.

Wirkungsvolle und innovative Praxisbeispiele gesucht

„Mit dem Hessischen Gesundheitspreis zeichnen wir innovative Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung aus und unterstützen diese. Wir heben wirkungsvolle und innovative Praxisbeispiele hervor und machen sie bekannt“, sagt der Hessische Minister für Soziales und Integration, Kai Klose. In diesem Jahr werden Maßnahmen, Projekte und Initiativen geehrt, die sich in der Pandemie engagiert, die die Bevölkerung bei der Bewältigung der Krisensituation unterstützt und die Gesundheit gefördert haben. „Die Projekte regen zu einer qualitätsorientierten Fortentwicklung des Sozial- und Gesundheitswesens an“, so Klose.

Pandemie stellt Akteure der Gesundheitsförderung vor große Herausforderung

Die Zeiten der Pandemie, in denen Abstandhalten zur Devise wurde und das gesellschaftliche Leben zeitweise fast zum Erliegen kam, haben auch die Akteure der Gesundheitsförderung vor Herausforderungen gestellt. Denn Gesundheitsförderung ist geprägt von Vernetzung, Teilhabe und Selbstermächtigung und lebt von ihren persönlichen Kontakten. Das in den unterschiedlichen Lebenswelten umzusetzen war eine große Aufgabe. Auch das Thema „Gesundheitliche Chancengleichheit“ hat im Zuge der Pandemie deutlich an Stellenwert gewonnen. Denn zum Teil haben sich Ungleichheiten verstärkt. In den letzten zweieinhalb Jahren waren kreative Lösungen gefragt. Dieser Herausforderung haben sich seit Beginn der Pandemie viele hessische Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen gestellt. Sie haben entsprechende Maßnahmen und Initiativen entwickelt und umgesetzt, mit denen sie sich jetzt bewerben können.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind hessische Vereine, Initiativen, Verbände, Gesundheitsämter, Krankenkassen, Kindergärten, Schulen, Senioreneinrichtungen sowie Kommunen und Stadtteile.

Informationen zur Bewerbung finden Sie hier: https://soziales.hessen.de/Preise-und-Ehrungen/Gesundheitspreis

Schlagworte zum Thema