Startseite Presse Pressemitteilungen Aufbau der Koordinierungsstelle beim Verband alleinerziehender Mütter und Väter
Förderung

Aufbau der Koordinierungsstelle beim Verband alleinerziehender Mütter und Väter

Thema: 
Soziales
01.07.2020Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

adobestock_331621527.jpeg

Am Telefon
© JustLife / Adobe Stock

Mit 52.000 Euro fördert das Hessische Ministerium für Soziales und Integration den weiteren Aufbau einer Koordinierungsstelle beim Verband alleinerziehender Mütter und Väter Landesverband Hessen e.V. (VAMV): „Die Koordinierungsstelle für Alleinerziehende nimmt eine Lotsenfunktion wahr. Dort werden Beratungs- und Hilfsangebote abgestimmt, koordiniert und vernetzt, um Alleinerziehende in allen Lebenslagen unterstützen zu können“, betont der hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose in Wiesbaden.

Förderung und Gleichstellung von Ein-Eltern-Familien

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) in Hessen setzt sich für die Belange von Alleinerziehenden und insbesondere für die Förderung und Gleichstellung von Ein-Eltern-Familien ein. Die soziale und finanzielle Situation dieser Familienform ist häufig schwierig: Überwiegend Mütter leben in einer komplexen Belastungssituation, in der eine Trennung bewältigt werden muss, die soziale Unterstützung gering ist und das Geld knapp. Es geht um Themen wie beispielsweise Umgang, Sorgerecht, Unterhalt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Organisation der Kinderbetreuung, die eigene Gesundheitsvorsorge, die Beziehung zum anderen Elternteil des Kindes oder Erziehungsfragen.

Differenzierte Unterstützungsleistungen

Diese Mehrfachbeanspruchung und die daraus möglicherweise resultierende Überforderung kann durch differenzierte Unterstützungsleistungen abgefedert werden. Alleinerziehende sind bei der Inanspruchnahme von Unterstützungs- und anderer Hilfeleistungen häufig überfordert, teilweise ist ihnen gar nicht bekannt, welche Hilfe sie in Anspruch nehmen können.

Um der besonderen Situation von Alleinerziehenden und ihren Beratungsbedarfen entsprechen zu können, fördert das Land Hessen seit 2018 eine Koordinierungsstelle für die landesweite Koordination und den Aufbau von Kontaktstellen, Alleinerziehenden-Initiativen sowie die Information und Erstberatung von Alleinerziehenden in allen Bereichen.

 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Alice Engel
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
+49 611 3219 3408
+49 611 32719 4666
presse@hsm.hessen.de
Schließen