9. Deutscher Diversity-Tag

Die Facetten der Vielfalt sind unendlich

Thema: 
Integration, Antidiskriminierung
17.05.2021Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

fotolia_43006674_xs_c_mopic_-_fotolia.com_.jpg

Regenschirme
© Mopic - Fotolia.com

Unsere Gesellschaft und Arbeitswelt sind bunt und vielfältig. Darauf macht der Deutsche Diversity-Tag mit zahlreichen Aktionen auf Initiative der „Charta der Vielfalt“ am 18. Mai 2021 aufmerksam. Auch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration beteiligt sich und Sozial-und Integrationsminister Kai Klose bekräftigt: „Wir in Hessen sagen: Ja zu Vielfalt!“

Der Film „Vielfalt in Hessen – Perspektiven eröffnen“, der anlässlich des 7. Deutschen Diversity-Tages veröffentlicht wurde, wird zum diesjährigen Aktionstag um die Dimension „soziale Herkunft“ erweitert. Die bisherigen Dimensionen sind: Alter, ethnische Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Fähigkeiten sowie Religion und Weltanschauung. Minister Klose begrüßt die Aufnahme der neuen Dimension, denn die hessische Bevölkerung setzt sich aus einem breiten Spektrum von Menschen unterschiedlicher sozialer Hintergründe zusammen. „Vielen Menschen bleiben aufgrund ihrer sozialen Herkunft die Bildungs- und Arbeitsmarktchancen vorenthalten, die ihren Talenten und Fähigkeiten entsprechen würden. Eine Gesellschaft ist dann zukunftsfähig, wenn sie Potenziale erkennt und die Chancen der Vielfalt nutzt. Mit diesem Film tragen wir durch weitere positive Bilder und Geschichten zur Vielfalt bei“, erklärt Klose.

Der Kurzfilm präsentiert die Vielfalt der in Hessen lebenden Menschen in allen Dimensionen und wirbt für Akzeptanz. Die Mitwirkenden geben den verschiedenen Dimensionen und Botschaften ein Gesicht. Letztlich gibt es unendlich viele Facetten von Vielfalt in unterschiedlicher individueller Ausprägung. Frau Dr. Gertrud R. Traud repräsentiert die neue Dimension „soziale Herkunft“. Sie ist Chefvolkswirtin und „Head of Research“ bei der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen, langjährige Unterstützerin von ArbeiterKind.de und selbst ihres Zeichens ein erfolgreiches Arbeiterkind.

Hintergrund:

Vor zehn Jahren trat das Land Hessen der „Charta der Vielfalt“ bei und hat sich damit selbst verpflichtet, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen und Ausgrenzung ist. In diesem Jahr wurden die Dimensionen der Charta um eine siebte Dimension erweitert. Die Charta der Vielfalt ist eine (Unternehmens-)Initiative, die sich für die Wertschätzung und Nutzung von Vielfalt einsetzt. Dieser unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin stehenden Initiative sind aus Hessen ca. 450 Unternehmen oder sonstige Organisationen beigetreten und bundesweit inzwischen mehr als 3.800.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Alice Engel
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
+49 611 3219 3408
+49 611 32719 4666
presse@hsm.hessen.de
Schließen