Startseite Presse Pressemitteilungen Pressearchiv Staatssekretär und Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung Jo Dreiseitel besucht die Einschulungsfeier der Fünftklässler
Schuljahresbeginn

Staatssekretär und Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung Jo Dreiseitel besucht die Einschulungsfeier der Fünftklässler

Griesheim. Der Hessische Staatssekretär und Bevollmächtigte für Integration und Antidiskriminierung Jo Dreiseitel hat heute die Einschulungsfeier an der Gerhard-Hauptmann Schule in Griesheim besucht und die neuen Fünftklässler begrüßt: „Heute beginnt die zweite Etappe auf Eurem Weg in die Zukunft, an dessen Ende ein Abschluss steht, mit dem Ihr in die berufliche Ausbildung gehen werdet“, sagte der Staatsekretär. „Noch ist in der neuen Schule alles ungewohnt und fremd, aber ich bin sicher, dass Ihr nach einer kurzen Zeit des Eingewöhnens bemerken werdet, wie viel Interessantes und Spannendes es an der neuen Schule zu entdecken gibt.“

Jo Dreiseitel wünschte den Schülerinnen und Schülern einen guten Start und eine erfolgreiche Fortsetzung ihrer Schullaufbahn. Er überreichte ihnen als kleines Geschenk der Landesregierung „Durchstarter-Taschen“, die neben Schulheften, einem Stundenplan, einem Radiergummi und anderen kleinen Überraschungen auch eine Trinkflasche oder ein Jojo enthalten.

Auch an die Eltern und Lehrer richtete sich Staatssekretär Dreiseitel: „Die individuelle Förderung und intensive Unterstützung Ihres Kindes sind uns als Landesregierung in allen Phasen der Schulzeit äußerst wichtig. Wie Sie sicherlich schon vernommen haben, setzen wir daher auch zu Beginn des Schuljahres 2015/2016 wieder auf eine gezielte Investition in aus unserer Sicht besonders wichtige Bildungsschwerpunkte.“

Ausschnittweise nannte Jo Dreiseitel den von immer größerer Bedeutung werdenden Bereich der Beschulung von Flüchtlingen und die damit verbundene Förderung von „Deutsch als Zweitsprache sowie den Start für den „Pakt für den Nachmittag“. „Beim Ausbau der Ganztagsangebote handelt es sich um das größte Investitionsprogramm in der hessischen Bildungsgeschichte. Die Landesregierung entspricht damit dem Wunsch vieler Eltern für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie einer besseren individuellen Förderung für die einzelnen Schüler. Als ein Ergebnis des Bildungsgipfels können sich zudem seit wenigen Wochen auch weiterführende Schulen für den Pakt bewerben und somit schon bald auch in höheren Jahrgangsstufen ein optimales Betreuungsangebot anbieten.“

Bereits seit über zehn Jahren ist es gute Tradition, dass Kabinettsmitglieder der Hessischen Landesregierung zu Beginn eines neuen Schuljahres Einschulungsfeiern in ganz Hessen besuchen.

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecherin: 
Esther Walter
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
+49 611 3219 3408
+49 611 32719 4666
presse@hsm.hessen.de
Schließen