Archiv

Alle archivierten Pressemitteilungen im Überblick

29.05.2016
Jüdischer Glaube sind ein Teil unserer Kultur
Der Hessische Bevollmächtigte für Integration und Antidiskriminierung, Staatssekretär Jo Dreiseitel, eröffnete heute im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach die Dauerausstellung „Sie waren hier. Jüdisches Landleben in Südhessen“.
25.05.2016
Umbenennung des Frankfurter Kompetenzzentrums für hochkontagiöse lebensbedrohliche Erkrankungen
Der Hessische Gesundheitsminister, Stefan Grüttner, gab heute die Umbenennung des Frankfurter Kompetenzzentrums für hochkontagiöse lebensbedrohliche Erkrankungen“ in „Kompetenzzentrum für Hochpathogene Infektionserreger“ bekannt. Das Zentrum stehe für „Spitzenmedizin in Rhein-Main“.
23.05.2016
Freistellungen für die Jugendarbeit in Hessen
Das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes in der Jugendarbeit im Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch, auf dessen Basis das Land Hessen die Freistellungskosten für Sonderurlaub übernimmt, wirkt sich nach Ansicht von Jugend- und Familienminister Stefan Grüttner positiver denn je auf das ehrenamtliche Engagement für junge Menschen in Hessen aus. „Die Regelung, dass das Land für die Lohnfortzahlung für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit wie beispielsweise Betreuung bei Kinder- und Jugendfreizeiten, Sommerspielaktionen oder Sportveranstaltungen übernimmt, hat sich bewährt. So wurde die Möglichkeit zur Freistellung für ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit im Jahr 2015 von 3065 Personen und damit deutlich mehr als im Vorjahr (2.417) wahrgenommen.“ Sonderurlaub wird nach diesem Gesetz ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren qualifizierten Einsatz in der Jugendarbeit gewährt.
20.05.2016
Übergabe Förderbescheid
Hessischer Staatssekretär im Ministerium für Soziales und Integration, Jo Dreiseitel, übergibt Förderzusage in Höhe von knapp 85.000 Euro im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms
19.05.2016
Aufarbeitung der Opferschicksale in der Nachkriegszeit
Hessen bringt Licht in die Zeit der Verfolgung und Diskriminierung homosexueller Männer und Frauen in der Nachkriegszeit.

Seiten