Rika Esser

rika_esser.jpg

Rika Esser, Beauftragte der Hessischen Landesregierung  für Menschen mit Behinderung
© GIZ
in München
Lebenslauf
1992-1995
Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Magisterstudiengang: Publizistik (Hauptfach), Amerikanistik (Nebenfach), Betriebswirtschaftslehre (Nebenfach)
1995-1996
Auslandsstudium an der University of Illinois at Urbana-Champaign, USA
1996
"PR Summer Intensive Class" an der New York University
1997
Japanisch-Intensivkurs an der Nihon University, Tôkyô
1996-2000
Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Abschluss: Magister Artium
2000-2002
Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Mainz: Projektleiterin für individuelle EDV-Schulung
März bis Juli 2001
Europäische Kommission, Generaldirektion "Informationsgesellschaft", Direktion "Service für Bürger": Verwaltungspraktikum
2002-2004
ZDF, Hauptabteilung "Internationale Angelegenheiten", Abteilung "Allgemeine Auslandsbeziehungen": Traineeship
2000-2006
Hubert Hüppe, MdB: wissenschaftliche Mitarbeiterin
2010
GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit), Kompetenzfeld Soziale Sicherung: Projektmitarbeiterin für Inklusive Entwicklung
2006-2013
CBM (Christoffel-Blindenmission) Deutschland, Referat Programme & Internationale Kooperation: Teamleiterin „Advocacy / Anwaltschaft“ und EU-Projekt „Disability Mainstreaming in Development Cooperation“ (2006-2008)
2013-2020
Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz bzw. Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz: Referat Bundesangelegenheiten, Ministerkonferenzen und Europa
Seit 1. März 2020
Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderungen
Schließen