Ehrungen

Orden und Auszeichnungen

Der Deutsche Freiwilligensurveys 2014 (veröffentlicht im März 2016) weist seit 1999 die Entwicklungen im Bereich ehrenamtlichen und freiwilligen Engagements in Deutschland aus. Diese, im Auftrag des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) erstellte Untersuchung, verfügt über eine Sonderauswertung unter dem Titel „Länderbericht zum Deutschen Freiwilligensurvey 2014“ (veröffentlicht im September 2016).

Dieser Länderbericht macht deutlich, dass der Anteil der ehrenamtlich und freiwillig Engagierten in Hessen im Erhebungsjahr 2014 bei 44,4 Prozent liegt (Befragt wurden Personen im Alter ab 14 Jahre). Diese Quote liegt geringfügig über dem Bundesdurchschnitt (43,6 Prozent). Umgerechnet auf die in Hessen lebende Bevölkerung ab 14 Jahren kann laut Hessischen Statistischen Landesamt für den Stichtag 31. Dezember 2015 von ca. 5,3 Mio. Menschen ausgegangen werden. Entsprechend kann davon ausgegangen werden, dass in Hessen ca. 2,4 Mio. Menschen ehrenamtlich und freiwillig engagiert sind.

Um diesen Einsatz zu würdigen, verleiht das Hessische Ministerium für Soziales und Integration zahlreiche unterschiedliche Orden und Auszeichnungen:

  • Pflegemedaille des Landes Hessen
  • Bernhard-Christoph-Faust-Medaille
  • Hessischer Preis Flucht, Vertreibung, Eingliederung
  • Landespreis für beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen
  • Elisabeth-Selbert-Preis
  • Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“
  • Rettungsdienst-Ehrenzeichen
  • Hessischer Familienpreis
  • Hessischer Gesundheitspreis
  • Jugendförderpreis
Schließen